10 Tipps für eine erfolgreiche Landingpage

Als Landingpage bezeichnet man die Webseite auf welche der Nutzer kommt nachdem er mit einer Kampagne interagiert hat. Die Ziele einer Landingpage können vielfältig sein und reichen vom Kauf eines Produktes bis hin zur Anmeldung für einen Newsletter.

Damit möglichst viele User die gewünschte Aktion tätigen ist eine optimierte Landingpage wichtig.

Mit den folgenden 10 Ratschlägen können Sie ihre Kampagnen-Landingpage verbessern:

1. Landingpage muss mit der Kampagne zusammenpassen

Damit eine Landingpage funktioniert, müssen zunächst einmal Landingpage und Kampagne zueinander passen. Dies bedeutet, dass die visuelle Aufmachung, aber auch die inhaltlichen Komponenten gleich sein müssen. Sieht der Nutzer nachdem er auf ein Werbemittel geklickt hat eine ganz andere Botschaft oder Design ändert sich schlagartig, so irritiert dies und die Chance eines Absprunges ist entsprechend größer.

2. Erwartungshaltung muss erfüllt werden

Haben Sie mittels Werbung den Rezipienten aktiviert und dazu animiert ihre Webseite zu besuchen, so geht es darum, dass Sie die Erwartungshaltung, die Sie mit der Werbung generiert haben auch zu erfüllen. Falls Ihnen das nicht gelingt, so werden Sie den potenziellen Kunden nach wenigen Sekunden wieder verlieren.

Versprechen Sie in Ihrer Werbung eine große Auswahl an Produkten, so müssen Sie diese auf ihrer Landingpage haben. Werben Sie mit dem günstigsten Preis, so stellen Sie sicher, dass Sie auch wirklich mit dem Wettbewerb mithalten können. Preisen Sie einen unkomplizierten Service an, so entfernen Sie alle Hürden, die das Leben für den Nutzer schwierig machen.

Nur wenn Sie die Erwartungshaltung, die Sie mit der Werbung erzeugt haben, erfüllen können wird ihre Werbung Erfolg haben. Falls Sie das nicht können, so ändern sie ihre Werbebotschaft, statt dass Sie Geld zum Fenster raus schleudern.

3. Fokussieren und Ablenkung minimieren

Bei einer Landingpage ist es wichtig, den Nutzer so wenig wie möglich abzulenken und sich auf das beworbene Thema zu konzentrieren und alles dafür zu tun, dass das gesetzte Ziel erreicht wird. Eine Ablenkung sind beispielsweise eingeblendete Menüs. Die Folge ist dann meist, dass die User anfangen auf der gesamten Webseite stöbern und dann vom ursprünglichen Ziel wegkommen.

4. Verständliche Sprache

Verwenden Sie auf ihrer Landingpage eine eindeutige und klare Text- und Bildsprache. Dies erleichtert den Nutzern die Inhalte schneller zu verstehen und verhindert Absprünge.

5. Überzeugen mit Argumenten

Warum soll der Nutzer die von Ihnen gewünschte Aktion tätigen? Setzen Sie sich mit dieser Frage auseinander und bieten Sie dem Nutzer klare Argumente genau die gewünschte Aktion zu tätigen – jetzt und nicht später.

6. Klarer Call to Action

Was auf einer Landingpage niemals fehlen darf ist eine aufmerksamkeitsstarke Handlungsaufforderung. Diese ist ein Blickfang und kommuniziert an den Nutzer, was er tun kann. Überladen Sie eine Landingpage und der Call to Action geht unter, so verfehlen Sie ihr Ziel.

7. Elemente einbauen, die Vertrauen schaffen

Die besten Argumente nützen oft wenig, falls der Landingpage-Besucher kein Vertrauen in Sie hat. Binden Sie deshalb unbedingt Vertrauenselemente in die Webseite ein. Elemente die das Vertrauen wecken können beispielsweise Kundenbewertungen (am besten mit Namen), Auszeichnungen oder Gütesiegel sein. Auch eine verschlüsselte Verbindung kann Vertrauen schaffen, falls beispielsweise sensible Daten über ein Formular verschickt werden.

8. Dringlichkeit erzeugen

Um die Abschlussrate auf einer Landingpage zu erhöhen, sollten Sie im Idealfall auch die Dringlichkeit erhöhen. Gängige Methoden um dies zu bewerkstelligen sind beispielsweise zeitlich begrenzte Angebote, limitierte Stückzahlen oder das Arbeiten mit an Tage gebundene Preisstaffelungen.

9. A/B Testing

Jede Zielgruppe und jede Kampagne hat eine andere Charakteristik. Viele Entscheidungen, die beim Aufsetzen der Kampagne und der Landingpage gemacht werden kommen aus der Erfahrung dem Bauchgefühl heraus. Da man aber auch hier als Experte mit den Annahmen falsch liegen kann, ist es wichtig während einer Kampagne Tests auf der Landingpage durchzuführen. Ein Test kann beispielsweise daraus bestehen, dass man zwei verschiedene Einstiegsbilder gegeneinander testet und auswertet ob bei einem der Bilder eine höhere Conversionrate erzielt wurde. Das tolle an Tests ist, dass Sie oft ein riesiger und unterschätzter Hebel für die Leistungssteigerung einer Kampagne sind.

Zusammenfassung:
Die 9 wichtigen Tipps für eine gute Landingpage

Damit Sie mit ihrer Landingpage das gesetzte Ziel erreicht sollten Sie sich an folgende 9 Ratschläge halten:

  1. Gestalten Sie die Landingpage so, dass Sie inhaltlich und visuell zu ihrer Kampagne passt
  2. Erfüllen Sie die Erwartungshaltung, die Sie in der Werbung erzeugt haben
  3. Lenken Sie den Nutzer nicht ab, sondern konzentrieren Sie sich auf das gesetzte Ziel
  4. Nutzen Sie eine verständliche Sprache und bereiten Sie die Inhalte lesefreundlich auf
  5. Überzeugen Sie den Besucher mit klaren Argumenten
  6. Machen Sie es dem Besucher so leicht wie möglich, die gewünschte Aktion durchzuführen
  7. Bauen Sie in die Landingpage Elemente ein, die Vertrauen beim Besucher schaffen
  8. Erzeugen Sie Dringlichkeit um die Chance zu erhöhen, dass die Besucher zeitnah die gewünschte Aktion tätigen
  9. Führen Sie Tests durch, um mehr aus ihrer Kampagne und Landingpage herauszuholen
Recommended Posts