10 Fakten über Retargeting

Im Schnitt liegt weltweit die Conversionrate von Webseiten bei etwas mehr als 2%. Nahezu alle Besucher, die eine Webseite zum ersten Mal besuchen, verlassen die Webseite wieder ohne auch nur eine gewünschte Aktion durchgeführt zu haben. Es ist also nicht der erste Klick der letztendlich entscheidend ist, sondern der Klick vom wiederkehrenden Nutzer.

Mit Retargeting ist es möglich gezielt Nutzer werblich anzusprechen, die bereits einmal eine Webseite besucht haben. Beim ersten Webseitenbesuch werden die Nutzer hierfür mit einem sogenannten Cookie markiert. Falls der Nutzer dann später im Netz herumsurft, ist es möglich diesen Nutzer wiederzuerkennen und ihm ein Onlinewerbemittel auszuspielen.

Retargeting boomt im Onlinemarketing. Die Angebotsvielfalt ist so groß wie nie und wächst täglich weiter:

  • Reguläre Displayads (z.B. über Google Display Netzwerk, GDN)
  • Social Media Ads (z.B. bei Facebook und Twitter)
  • E-Mail-Retargeting
  • Real Time Bidding
  • Suchmaschinenwerbung

Die Retargeting-Angebote werden größtenteils auf CPC-Basis abgerechnet. Vor allem bei Anbietern von großflächigen Display-Ads oder beim Real Time Bidding erfolgt die Abrechnung aber auch auf TKP-Basis.

Hier 10 spannende Fakten zum ReTargeting:

  1. 6 von 10 Onlinekäufern aus den USA gaben an, dass ihnen Onlinewerbung aufgefallen ist, die Produkte gezeigt hat, die Sie sich vorher in einem Onlineshop angeschaut haben.
  2. 30% der Konsumenten haben eine positive Einstellung gegenüber Retargeting Werbung. 11% sind dieser Werbeform gegenüber eher negativ eingestellt.
  3. In den USA gibt einer von 5 Marketingentscheidern an, Budget für Retargeting eingeplant zu haben.
  4. 46% aller Suchmaschinenmarketing-Experten glauben dass Retargeting die zu wenig genutzte Onlinemarketing-Technik ist.
  5. Rund 88% aller Onlinemarketingexperten arbeiten mit Retargeting. (Weltweite Befragung)
  6. Die wichtigsten Retargeting Kanäle sind Display (81%), Search (77%) und Social (48%).
  7. Mehr als die Hälfte aller Kampagnenmanager will 2015 die Retargeting Budgets aufstocken. (Weltweite Befragung)
  8. Die meisten Bedenken bestehen bei Onlinemarketingexperten bei der Transparenz in Punkto Sichtbarkeit (38%), Klickbetrug (37%) und „Black Box“ Methoden zur Kampagnenoptimierung.
  9. Die durchschnittliche Klickrate auf Retargeting Ads ist im Schnitt 10x höher als auf reguläre Ads.
  10. Je weiter fortgeschritten die Nutzer im Verkaufsprozess sind, desto wirkungsvoller ist produktspezifische Retargeting-Werbung. Sind die Nutzer noch in der Recherchephase, so ist generische Retargeting-Werbung effektiver.

 

Interesse geweckt?

Wollen Sie eine Retargeting-Kampagne umsetzen?

Weiterführende Infos und Serviceangebot

Weiterführende Links zu den Quellen:

http://www.emarketer.com/Article/Online-Buyers-Notice-Retargeted-Ads/1010122%

http://resources.chango.com/rs/changoinc/images/Chango_Digiday_Q4RetBarometer.pdf

http://www.adready.com/site/dl/AdReady_White_Paper_Retargeting.pdf

http://digiday.com/brands/why-retargeting-is-the-hottest-area-of-ad-tech/

http://www.marinsoftware.com/resources/whitepapers/the-performance-marketers-retargeting-guide-key-benchmarks-challenges-and-best-practices-for-cross-channel-success

http://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=1795105

Recommended Posts